Konzern

Straßenbau im Ausland

Die GP Papenburg Baugesellschaft mbH hat in den vergangenen Jahren diverse Autobahnen in Asphalt- und Betonbauweise im Kosovo, in Albanien, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan und Usbekistan auf einem hohen Qualitätsniveau zur Zufriedenheit der Auftraggeber termingerecht abgewickelt.

Bei der Bauausführung waren insbesondere auch die schwierigen klimatischen Verhältnisse vor Ort zu berücksichtigen. Diese Randbedingung verkürzte die eigentlichen Bauzeiten und stellte natürlich auch eine besondere Herausforderung im Hinblick auf die Bautechnik dar.

Der Einsatz deutscher Technik in Form von Baumaschinen und Mate­rialen war für die Bewältigung dieser Projekte daher unerlässlich und erforderte einen hohen logistischen Aufwand.