News

Nachricht 6 / 8

Frische Farbe am Conti Turm

In strahlendem Gelb leuchtet das aufgefrischte Emblem der ehemaligen Reifenfabrik jetzt auf dem Turm in der Wasserstadt Limmer. Die  Instandsetzungsarbeiten am Turm in der Wasserstadt Limmer sind weitestgehend abgeschlossen. Das Gerüst und die Plane sind seit Mitte Juli abgebaut.

Mit der Restaurierung des alten Wasserturms wird eine Brücke zwischen Tradition und Moderne geschlagen. Die Sanierung erfolgte über Städtebaufördermittel.

Der Turm ragt 51 Meter in die Höhe. Die oberen 10 Meter bestehen aus einem ehemaligen umlaufenden Wasserbehälter, der das Mauerwerk sichtbar abgrenzt. Es wurden aufwändige Metallbauarbeiten, Korrosionsschutz- und Beschichtungsarbeiten am Turm vorgenommen. Nach der Entfernung der Graffitis wurden am Turm neben der Mauerwerksinstandsetzung auch die Erneuerung der Blitzschutzeinrichtung und der Elektroinstallation durchgeführt. Eine besondere Herausforderung stellte der Schriftzug „Continental“ dar. Es war nicht möglich den historischen Schriftzug wieder aufzufinden. So wurde mit Pauspapier die Schrift nachgemalt und per Computerbearbeitung in einer Druckerei nachgedruckt. Ein paar wenige Restarbeiten am Tor im Eingangsbereich, Bodenauffüllungen und die Aufmauerung im Bereich der Türschwelle müssen noch vorgenommen werden.

Wir freuen uns, dass der Conti Turm der Wasserstadt Limmer über Jahrzehnte als Wahrzeichen erhalten bleibt.

04.10.2017