Konzern

Unternehmen

Grader mit erstklassiger Technik für den Straßen- und Erdbau

Grader und Spezialmaschinen werden am Standort Nordhausen entwickelt und vertrieben.
Eine innovative Produktpalette, moderne Fertigungsstätten und eine jahrzehntelange Baumaschinentradition, so präsentiert sich die GP Papenburg Maschinenbau GmbH ihren Kunden in über 100 Ländern der Welt.
Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Entwicklung über die Fertigung bis zum Vertrieb von Baumaschinen, Stahl- und Maschinenbaukomponenten und Kooperationserzeugnissen.

Unser Anspruch für höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Termintreue - das gewährleistet den größten Nutzen für unsere Kunden!

  

Historie

Unser Betrieb in Nordhausen ist aus der Fusion der Unternehmen HBM (Halle (Saale)) und NOBAS (Nordhausen) hervorgegangen. Beide Unternehmen können eine lange Baumaschinentradition vorweisen. Bereits 1931 wurden am Standort Nordhausen die ersten Traktoren produziert und später Bagger, welche bis 1990 im Rahmen der Planwirtschaft der DDR hergestellt wurden. In Halle (Saale) produzierte HBM in der Zeit von 1956-1990 Motorgrader. 1993 sind beide Unternehmen in die Privathand der GP Günter Papenburg AG übergegangen und fusionierten im darauffolgenden Jahr zur HBM-NOBAS GmbH.

1998 bis 2015 war HBM-NOBAS ein Betriebsteil der GP Günter Papenburg AG. Seit 2016 firmiert sie wieder eigenständig als GP Papenburg Maschinenbau GmbH.