Konzern

GP Elternpreis 2011

GP-Elternpreis 2011 prämiert hallesche Kita-Elternprojekte

"Entspannte Eltern - gesunde Kinder", "Anlegen eines Wasserspiels" und "Hortjahresfest" - das sind die drei Gewinner-Projekte hallescher Kindereinrichtungen, die am 24. November 2011 mit dem GP-Elternpreis der GP Günter Papenburg AG mit einem Preisgeld von jeweils 1.500, 1.000 und 500 Euro ausgezeichnet wurden. Gefördert wurden Projekte in Kitas, Horteinrichtungen oder Schulen, die von ehrenamtlich engagierten Eltern realisiert werden. Es gingen 13 Bewerbungen ein, aus denen eine Jury die nachhaltigsten Projekte auswählte und prämierte.

Bis Ende September 2011 konnten sich Kindereinrichtungen mit ihren aktiven Eltern, engagierten Erzieher/innen und pfiffigen Kindern um den GP-Elternpreis bewerben. Denn im Sommer 2011 schrieb die Unternehmerinitiative "Familienfreundliches Halle" den von ihr gestifteten Elternpreis aus, bei dem in diesem Jahr die GP Günter Papenburg AG federführend war. Einziges Kriterium: Das jeweilige Projekt muss mit Hilfe ehrenamtlichen Engagements der Eltern realisiert werden und die Qualität der Betreuung und Bildung nachhaltig verbessern.

Eine Jury aus Mitarbeiter/innen der in der Unternehmerinitiative "Familienfreundliches Halle" zusammengeschlossenen Unternehmen, die selbst Kinder haben bzw. über Erfahrungen mit Kindereinrichtungen verfügen, wählten die besten Projekte aus:

1. Platz: Kita "Weltenbummler": Entspannte Eltern - gesunde Kinder
2. Platz: Hort "Delta" (SKV) Halle: Anlegen eines Wasserspiels
3. Platz: Integrativer Hort "Lebens(t)raum" e.V.: Hortjahresfest

 

 

1. Platz: Kita "Weltenbummler": Entspannte Eltern - gesunde Kinder

Die im September 2011 neu gegründete und mehrsprachige Kita möchte von Anfang an ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Kindern, Eltern und Erziehern entwickeln und aufbauen. Mithilfe von Fotos, die auf digitalen Bilderrahmen in den Gruppenräumen zu sehen sind, können die Eltern auch während der Betreuungszeit in der Kita an den Erlebnissen und Abenteuern ihrer Kinder teilhaben und damit einmalige Momente in der Entwicklung ihrer Sprösslinge miterleben. Die Eltern unterstützen die Erzieher/innen im Rahmen von Workshops bei der Einrichtung der Notebooks und Bilderrahmen.

Außerdem werden regelmäßig themenbezogene Elternabende, gemeinsame Spielenachmittage oder Ausflüge durchgeführt, so dass die Eltern jederzeit in die Arbeit der Kita integriert sind und somit entspannt zur Arbeit gehen können. Durch den engen Kontakt zu den Eltern als Experten ihrer Kinder, kann die Kita "Weltenbummler" optimal auf die individuellen Besonderheiten der Kinder eingehen: Entspannte Eltern - gesunde Kinder.

Das Projekt überzeugte vor allem, weil es einen ganz neuen Ansatz zur Integration der Eltern in die täglichen Kita-Aktivitäten aufzeigt und die Kinder gleichzeitig auf spielerische Weise an die moderne Technik herangeführt werden.

2. Platz: Hort "Delta" (SKV) Halle: Anlegen eines Wasserspiels

Auf dem Außengelände des Hortes "Delta" (SKV) Halle ist in den vergangenen Jahren durch die tatkräftige Unterstützung engagierter Eltern ein vielfältiges Spielangebot aus natürlichen Materialien entstanden. Auf der Bewegungsbaustelle können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit unterschiedlichen Holzmaterialien Behausungen und Kletterkonstruktionen bauen oder im Weidentunnel auf "lebenden Möbeln" spielen. Gerade im Sommer kam bei den Kindern des Hortes und der angrenzenden Kita "A. Simoens" der Wunsch nach einer Spielmöglichkeit mit Wasser auf. So soll die Bewegungsbaustelle um ein Wasserspiel ergänzt werden, das den Kindern beider Einrichtungen zur Verfügung stehen soll.

Bei der Umsetzung des Projektes helfen Eltern und Kinder beider Einrichtungen gleichermaßen mit. Geplant ist, dass das Wasserspiel gemeinsam von Erwachsenen und Kindern gebaut wird und die kleinen Bauleute damit an allen Fertigungsschritten vom Rohholz bis zum fertigen Element beteiligt werden. Auf die Verwendung von Maschinen soll weitestgehend verzichtet werden, um die Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder zu vergrößern und ihnen intensivere Erfahrungen bei der Holzbearbeitung und beim Werkzeuggebrauch zu gewähren.

Die Jury würdigt das Engagement sowohl von dem Hort als auch von den Eltern, den Kindern alternative und ökologisch sinnvolle Spielmöglichkeiten an der frischen Luft zu bieten. Durch die Einbeziehung der Kinder in den Herstellungsprozess des Wasserspiels erkennen diese auch den Wert ihrer Arbeit und lernen damit das neue als auch die vorhandenen Spielmöglichkeiten zu schätzen.

3. Platz: Integrativer Hort "Lebens(t)raum" e.V.: Hortgründung für schwerstbehinderte Kinder

Aufgrund der mangelnden Hortbetreuungsmöglichkeiten in Halle (Saale) für geistig-, körperlich- und schwermehrfachbehinderte Kinder gründeten die engagierten Eltern der Schule "Am Lebensbaum" zum Schuljahr 2009/2010 den integrativen Hort "Lebens(t)raum". Gemeinsam mit der Schulleitung der Schule "Am Lebensbaum" entwickelten die Eltern ein nachhaltiges Betreuungskonzept, machten Ämter und Behörden auf die Problematik aufmerksam und kümmern sich um die Beitreibung des Hortes. Dieser wird von betroffenen Eltern geleitet und bietet inzwischen täglich 36 Kindern mit den verschiedensten Behinderungen eine adäquate Betreuung. Die Kinder sind nun endlich auch nach der Schule gut aufgehoben, können gemeinsam spielen und Spaß haben. Und die Eltern bekamen damit natürlich ein Stück Lebensqualität zurück.

Die Jury ist beeindruckt von dem außerordentlichen und beispielhaften Engagement und dem Durchhaltevermögen der Eltern und wünscht gutes Gelingen und viel Freude beim nächsten Hortjahresfest mit Trommelworkshop, Eltern-Kind-Wettbewerben und verschiedenen Stationen zum Wahrnehmungstraining.

Kontakt

Geschäftsführung

Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH

Berliner Straße 239

DE-06112 - Halle (Saale)

+49 345 5113-450

+49 345 5113-455

Weitere Informationen

Elternpreis

Der Elternpreis wurde 2009 von der Unternehmerinitiative "Familienfreundliches Halle" ins Leben gerufen und startete als "Halplus-Elternpreis", ausgelobt von der EVH GmbH. 2010 stiftete die GWG Gesellschaft für Wohn- und Gewerbeimmobilien mbH den "GWG-Elternpreis" und übergab den "Staffelstab" 2011 an die GP Günter Papenburg AG.