ERDGAS Sportpark, Halle (Saale)

Ersatzneubau für das Kurt-Wabbel-Stadion

Auftraggeber: Stadt Halle (Saale)
Marktplatz 1, 06108 Halle (Saale)
Leistungsumfang: Schlüsselfertigbau einschl. Planungsleistungen und Bewirtschaftung
Vertragssumme: 16.8 Mio. EUR
Auftragnehmer: GP Papenburg Hochbau GmbH
Bauzeit: 06/2010 - 09/2011
Referenz als PDF: Hochformat  Querformat


08.06.2010 - GP Papenburg Hochbau GmbH unterzeichnet den Vertrag zum Neubau des Kurt-Wabbel-Stadions in Halle (Saale)

Mit dem Abrissbeginn am 13.07.2010 starteten die Bauarbeiten am zukünftigen "ERDGAS Sportpark" in Halle (Saale) durch die ARGE Stadion Halle (Saale) - bestehend aus der GP Papenburg Hochbau GmbH, NL SF-Bau und der beton & rohrbau C.-F. Thymian GmbH & Co. KG.

Nach einer Bauzeit von nur 15 Monaten wurde der ERDGAS Sportpark mit dem Tag der offenen Tür am 17.09.2011 und dem Eröffnungsspiel am 20.09.2011 offiziell eingeweiht.

Das neue Stadion führt die Fans nunmehr bis dicht an den Rand des Spielfeldes heran. Die Zuschauerränge wurden komplett von einer Dachkonstruktion mit aufgesetztem Flutlicht umspannt und bieten 9.000 Steh- sowie 6.000 Sitzplätze. Zudem wurde das Stadion mit einem großzügigen Business-Bereich (450 Plätze), einem Pressebereich und acht Logen ausgestattet. Der Rasenplatz im Stadion erhielt zudem eine moderne Rasenheizung. Das Stadion erfüllt damit die Anforderungen des Deutschen Fußballbundes für Spiele bis zur 2. Bundesliga.

Eckdaten:

  • im Rahmen der Geländeregulierung wurden rund 35.000 m³ Erde bewegt
  • Verbau von 450 Tonnen Profilstahl und Verlegung von 7.500 m² Trapezblech zur Erstellung der Dachkonstruktion
  • Verbau von ca. 1.500 Stk. Fertigteilen als Winkelstützwände, Treppen, Faltwerke, Stützen, Zahnbalken
  • Einbau von 6.000 m³ Beton
  • Verlegung von 15.000 m² Pflasterfläche
  • Verbau von rund 110 km Elektrokabel
Zurück