News

Übergabe der Scheibe A in Halle-Neustadt

In nur 16 Monaten gelang der GP Papenburg Hochbau GmbH, was lange Zeit nicht mehr als möglich galt. Das Hochhaus "Scheibe A" im Zentrum von Halle-Neustadt wurde saniert und erstrahlt nun in neuem Glanz. Am 1.7.2021 übergaben wir das Gebäude feierlich an die Saalesparkasse als neue Eigentümerin und die Stadt Halle (Saale) als zukünftige Nutzerin.

Trotz eines harten Winters und der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie konnte der enge Zeitplan zur Fertigstellung der umfassenden Sanierungsarbeiten eingehalten werden. Das war nicht leicht und darauf sind wir sehr stolz.
Die Scheibe A ist 64 m breit, 16 m tief und 62 m hoch. Es gibt 18 Vollgeschosse, 1 Untergeschoss und 3 Technikgeschosse auf dem Dach. Die Fassadenfläche beträgt ca. 9.500 Quadratmeter. Am und im Hochhaus, das zwischen 1970 und 1972 errichtet wurde, hat sich während der Sanierung eine Menge geändert. In dem umbauten Raum von 58.345 m³ befinden sich fast 400 Büros. Im Gebäude sind 4 Aufzüge. Ein zusätzliches Treppenhaus wurde am Südgiebel vorgesehen. 600 Fensteranlagen und eineinhalb Kilometer Loggiageländer machen das Gebäude zu einem echten Hingucker.

Mit der Renovierung des Hochhauses wurde ein wertvoller Beitrag für die städtebauliche Entwicklung und ein wichtiger Impuls für Halle-Neustadt gesetzt.
Wir wünschen der Saalesparkasse als Bauherrin und Vermieterin sowie der Stadt Halle (Saale) als Mieterin und Nutzerin des Gebäudes alles Gute für eine gelingende Zukunft und viel Erfolg den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zukünftig an dieser Stelle wirken werden.

01.07.2021